lyrisches erbrechen.

•Stuhl• Seh ich Hundekot am Straßenrand, so bin ich außer Rand und Band, Ich tanze um den haufen Kot und rufe dabei: SAPPERLOT! welch lieblich braunes exkrement es gibt nichts was ich schöner fänd. Und so tanz ich, stundenlang um des Hundes Stuhlegang. -Johannes von Schnaatz (erschienen im Gedichtbands: Ideologie des Graubrots) •bommel mützen• es gäbe nichts was im Winter …

die lärmende medienstation

ja, es hat funktioniert, und das nach so vielen fehlversuchen: OSX 10.2.8 läuft übelst stabil auf meinem Apple 8600/250 Power PC. Inklusive Firewire, USB 2.0, widgets und iTunes. (die widgets nur mit extra software, klar… tiger macht der arme, dicke Kerl (der MAC, nicht ich) nicht mit. bin sehr glücklich. allerdings noch glücklicher über DSL6000 das ich seit gestern besitze …

am besten

… man kauft sich einen spaten und erschlägt sich damit. dann ist der graus vorbei… arrr… gestern nach hause gekommen, was zu essen gemacht… eingeschlafen… toll… um 21:00… trotzdem nciht sonderlich wacher als sonst… ich grüße den philosphen kai, dessen werk „betrunkener schmetterling“ zu meiner standart bettlektüre gehört.

TOO STRONG SIND BACK YA!

Wuuuhaa, habe das neue Too Strong Album, und es ist der HASS! „Der Captain spricht in sehr schlechten Frequenzen, vom Flugzeug Sturm und sehr starken Turbulenzen.“ „Zwei reihen vor mir macht sich Oliver Pocher in die Hose hihi seinen kopf trifft eine kaffesahnedose.“ Es sind einfach echte Helden die Drei… vier mit broke. gut das ich mich damals nciht erhängt …

Sarah and Marc als Abfallprodukt einer

medial-übersättigten Gesellschaft „sarah connor“: „oh, hast du das selbst gekocht? ich muß auch mal nen kochkurs machen…“ KOCHKURS KOCHKURS jeder der weiß das Feuer und Fleisch existieren kann kochen! da sitzen also 2 komische Menschen und machen normale dinge. und das auf eine sehr dumme weise. das ist abendfüllendes Programm… zumindest für PRO7. ich soltle kein Fernseh Mehr schauen… viel …