Angriff der Killer-Krawatten

Früher war die Krawatte für mich Inbegriff der Spießigkeit. So etwas trug man wenn es von einem erwartet wurde (Beerdigungen und Hochzeiten etc.) aber es war immer ein komisches Gefühl diesen Stofflappen, der im Gegensatz zum Schal nicht mal eine Funktion erfüllt, zu tragen. Inzwischen ist man ja älter, man versteht gewisse Mode-gebaren besser als früher… Und doch konnte ich …

Die Frauen, das ewige Leid.

Trotz aller selbst überzeugenden Vorzüge des Single-Daseins gibt es immer wieder Momente in denen man tot unglücklich ist alleine zu sein. Ohne dabei jemand spezielles herbei zu sehnen. Und diese Formlosigkeit der Sehnsucht lässt einen verzweifeln, wird sie dadurch schließlich unfassbar. Doch ich bin viel zu wählerisch um diesem zustand ein schnelles ende zu setzen. Wollen wir diesen Eintrag so …