Der man den sie amöbe nannten.

eine traurige geschichte von Daniel Labuslazoli.

es war einmal ein man, der sah aus wie eine amöbe, darum nannte man ihn amöbe, eines tages nannte man ihn nichtmehr so, weil er sich botox ins gesicht spritzen gelassen hat. das war schön. und er war wieder sehr froh. eines abends verkrampften sich seine gesichtsmuskeln, und blieben in ihrer position. der man tat noch ein paar verzweifelte hilfeschreie, doch dann schnitten ihm die verkrampften gesichtsmuskeln die blutversorgung zum HIRN ab und er verendete elendig in seiner küche, wo ihm seine katze das halbe gesicht abfrass… jaja, so war das.

danke herr labuslazoli.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.