der traumneger

hab heute nacht geträumt ich würde mit ein paar freunden in meinem wohnzimmer sitzen und einer hätte 2 komische kerle mitgebracht, ein er, der kein gesicht hatte und deshalb eine gelbe kappe trug die er tief ins gesicht gezogen hatte, und ein neger, der absolut muskelbepackt war und einen schrecklichen assi-jargon sprach…

auf jeden fall leihte ich den beiden mein auto (klar, ich kannte sie ja schon seit 5 minuten, da macht man sowas gerne, alte freunde…) als die beiden weg waren wurde drüben auf dem schulhof ein schulfest gefeiert, wofür die feuerwehr kam und beide bäume die auf dem schulhof stehen abschnitt… (traum-zitat des feuerwehrmanns: „die machen wir danach wieder dran“)

ich eilte aus der wohnung um mir das ganze anzusehen als ich plötzlich bemerkte das bei allen autos die dort auf der straße standen die türen rausgerissen- und neben den autos abgestellt wurden. der junge ohne gesicht sagte mir dann das wäre sein freund der neger gewesen, der würde das immer machen.

mein auto war weg, der neger hatte es geklaut. das war aber nciht schlimm weil ich eh kein geld für benzin hatte (hä?). dann wurden wir angegriffen. von flugzeugen die aussahen wie aus den ersten flugsimulationen.

ich hatte allerdings glück, denn unser haus stürzte ein und ich fiel durch einen schacht in eine höle. dort war es aber nciht dunkel, sondern es war hell und dort wurde das schulfest ausgetragen… die hüpfburg war so monströs das man wenn man auf dem einen ende stand das andere nicht sehen konnte, weil es im horizont versank.

dann wurde ich erschossen, ich weiß nicht mehr genau weshalb, es hatte irgendwas mit dem neger zu tun… aber ich wurde erschossen und es ist nciht gut im traum erschossen zuwerden… es lässt sich vergleichen mit einem bad in schwarzem honig.

soviel dazu, dann bin ich wohl aufgewacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.