Web 0.1

Inzwischen ist es soweit: die Generationen die jetzt zur Welt kommen werden mit dem Breitbandanschluß geboren. Für sie gibt es neben den 2 großen selbstverständlichkeiten der Zivilisation „strom und fließend Wasser“ den Internetanschluß.

Wenn wir uns nur ein paar Jahre zurück begeben und schauen womit man sich damals herumschlagen mußte ist es wirklich sehr erstaunlich welche entwicklung das ganze genommen hat.

Hat mein Cousin (seines zeichens damals CCC mitglied) damals noch mit einem Akustikkoppler wackelige verbindungen zu irgendwelchen Mailboxen aufgebaut in denen merkwürdige diskussionen in einer mir unverständlichen sprache abgehalten wurden merken wir heute garnichts mehr vom einwahlvorgang oder sonst irgendetwas von der technik… nur wenn sie ausfällt oder nicht so arbeitet wie gewollt ist das klagen und schreien groß, und man wird unsanft darauf aufmerksam gemacht, als haus und hof administrator, egal ob es 3:00 uhr nachts oder mittags ist…

In solchen Momenten erinnere ich mich gerne an die Zeiten zurück in denen ich wie gebannt neben meinem cousin saß und mir von ihm nachrichten aus den USA (!) übersetzen ließ, in denen es um irgendeinen technischen unfug ging den ich auch immer nur bruchstückweise verstand… aber so fing alles an, hätte ich damals nicht zugehört, und dann später meinen ersten Highscreen 2-86 DX-2 bekommen, wäre ich vieleicht heute schreiner oder Dachdecker und müßte immer jemanden anrufen wenn ich ein problem mit „dem computer“ hätte.

Heute bin ich der der angerufen wird. auch ein problem. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.