„die einfachste surrealistische handlung besteht darin, mit revolvern in den faeusten auf die strasse zu gehen und blindlings soviel wie moeglich in die menge zu schiessen. wer nicht einmal im leben lust gehabt hat, auf diese weise mit dem derzeit bestehenden elenden prinzip der erniedrigung und verdummung aufzuraeumen – der gehoert eindeutig selbst in diese menge und hat den wanst staendig in schusshoehe.“

andré breton – manifeste des surrealismus

heavy heavy, auch wenn das wohl jeder schon mal gedacht hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.