Wo geht mein Deutschland hin?

Heute muß ich ein paar Patriotische Gedanken festhalten. Das ist ungewöhnlich für einen Stuben-Anarchisten wie mich, und wer meinen blog kennt weiß das politik nicht zu meinen Themen gehört, aber ich muß einiges ausformulieren bevor sich alles wieder in wohlgefallen auflöst.

Wir alle haben unsere Volksvertreter Demokratisch gewählt, sie wurden von uns (mehr oder weniger) mit Vertrauen versehen und zur erhaltung des wohles des deutschen volkes eingesetzt.

Niemand hat dabei daran gedacht das wir diese Volksvertreter zu unserem eigenen Schaden in ihre Postionen hiefen.

Einigkeit und Recht und Freiheit.
Erzwungene Einigkeit, geschändete Rechte, die Illusion von Freiheit.

2 große Attentate auf unsere Freiheit sind in den letzten Monaten von den Regierungstragenden verübt worden: Die Einrichtung der geheimen Internet-Sperrliste (unter Verwaltung des BKAs) welche vor „KiPo schützen soll“ aber einfach nur eine, über dieses Totschlägerargument eingeschmuggelte, Zensurmaßnahme für ungebetenes im Internet ist.

Natürlich hassen alle KiPo, Ich persönlich finde es so widerwärtig das ich es nichtmal ausschreibe. Aber ist es eine lösung einfach die seiten nciht erreichbar zu machen und so das problem nur einfach wegzuschieben? Müßten die Seiten nicht gelöscht und die Betreiber strafrechtlich verfolgt werden? Und wie ekelerregend hinterhältig ist es das Thema „missbrauchte Kinder“ vor den eigenen Karren zu spannen um ein Zensurinstrument zu etablieren?

Es sind bereits stimmen laut geworden die eine Sperrung von „Rechteverletzenden Seiten“ ala Rapidshare etc. verlangen, und auch eine Sperrung von politischen Seiten wird inzwischen gefordert.

Wir schaufeln uns unser eigenes Grab und die Regierung sieht nicht nur weg, sie hat selbst den Spaten angesetzt. Ich war lange Zeit der Meinung das sich die Volksvertreter durch Ihre Kompetenzen qualifizieren.

Das ist nicht der Fall.

Unsere Führung versteht nicht im geringsten etwas von den neuen Herausforderungen denen wir uns stellen müssen. Das „Internet“ wird nicht als anorgansiches Wesen betrachtet, welches größer und mächtiger ist als jedes andere Medium dieser Welt, nein, man ordnet es ein wie eine interaktive Zeitung, die man nach belieben schwärzen kann wenn Regierungsfeindliches Material publiziert wird. Die unbegreifliche komplexität der Materie wird nicht begriffen, es wird nichtmal der Versuch unternommen sie zu verstehen.

Nein, man versucht zu regulieren, zu zensieren und Entwicklungen zu stoppen.

Welch sinnloses Unterfangen, welch maßlose Torheit.

Der Zweite große Anschlag auf unsere Rechte und unsere Freiheit ist das Verschärfte Waffengesetz und das somit eintretende Verbot des Sports Paintball.

Jeder Deutsche Bürger über 18 Jahre darf weiterhin Armbrüste, Langbogen und Gaspistolen ohne Waffentauglichkeitsprüfung erwerben und damit herumschießen. Aber Paintball, bei dem mit bunten Kugeln markiert wird, ein Manschaftssport, wird verboten.

begründung: „es trainiert das abschießen und töten“

Wie dumm und verschroben muß man sein? wie groß muß der hass auf sich selbst und seine mitmenschen sein um solchen unsinn zu verzapfen? Dieses absolut haltlose argument trifft auf jedes spiel und jeden sport zu der im geringsten den Urmenschlichen Trieb der Jagd zum Thema hat.

Räuber und Gendarm, Wasserspritzpistolen, Wasserbomben, Speerwurf, Ringen, Völkerball, Cowboy und Indianer… all das müßte nach der dürftigen Mongoloiden-Logik der Paintball-verbieter ebenfalls verboten werden.

Alles blinder Aktionismus von Uninformierten mit zuviel macht.

Wo kommt unser Deutschland hin? Weshalb reicht es inzwischen für ein Verbot aus das irgendeinem abgeordneten irgendetwas PERSÖNLICH missfällt? Warum haben wir unseren „Vertretern“ diese Macht gegeben? Sie vertreten uns ja doch nicht. Sie Maßregeln, verkomplizieren und erschweren unser Leben, sie hassen alles neue uns versuchen sich händeringend gegen veränderung zu wehren. Sie sind korrumpiert vom Geld der Wirtschaft und haben all Ihre ideale und ziele längst vergessen, so sie denn überhaupt jemals welche hatten.

Deutschland, du wirst zu etwas was ich nicht mag. Seit den 50er Jahren sind wir trotz unserer schändlichen Vergangenheit zu einem Land geworden in dem man gerne lebt. Doch in den letzten 10 Jahre hat sich das geändert.

Und das schlimmste ist die Hilflosigkeit die sich in mir breit macht. Denn beide großen Parteien hassen Deutschland und sein Volk und sind nur auf ihre eigenen Vorteil bedacht. Ernstzunehmende Alternativen gibt es nicht. Ich würde mich eher erschießen als irgendetwas rechtes zu wählen und die linke seite bekommt leider auch nicht mehr hin als die Vorschläge der Opossition anzugreifen, ohne selbst Antworten zu liefern.

Und das macht mich so traurig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.