Musik die ich hasse…

…ist neben dem üblichen chart-abschaum auch in den „alternativen“ sparten zu finden. So hasse ich voller imbrunst jeglichen Iren-Punkrock, bei dem ein offensichtlich stets stark alkoholisierter mann in bester piratenmanier unverständlichen „gesang“ mit unheimlich viel „arrr!“ und „hey!“ ins microphon schlägt und prügelt. Immer begleitet von einer horde fidelnder sonderlinge und hässlichen stumpf-menschen im publikum.

Ich hasse Kettcar weil ich Ihre Texte nicht verstehe.

Ich hasse Revolverheld weil jeder Ihre Texte versteht.

Überhaupt ist deutsche Musik ein Problemthema. Nur wenige Bands schaffen es den bideren touch, den unsere schöne sprache nun mal mit sich bringt abzuschütteln und einfach gute musik zu machen. Revolverheld z.B. schaffen das nie und sind deshalb auch unhörbar.

Ich hasse Social Distorsion, weil ich ihre Musik für belanglos hingeseierte scheiße kaputter, alter Männer halte. Und weil mich meine Jugend-stamm-disco mit „turn around“ totgespielt hat.

Ich hasse HELLOGOODBYE für Ihre schwulen lollypop-sound der jede gute playlist zugrunde richtet. Außerdem hasse ich sie weil ihre musik aus 3mal keyboard-tasten-drücken und dazu mit einer arschgefickten stimme in ein wacky micro plärren besteht. Und weil ich nicht im stande bin ähnlich eingängigen müll zu produzieren.

Ich hasse 90% der jeden Monat neu erscheinenden EBM releases weil es sich inzwischen alles gleich anhört, nur die Verzerrer und die Frauenstimmen variieren.

Es ist generell so schwierig geworden gute neue musik zu finden die mich begeistert das ich mir oft wie ein alter sack vorkomme der sich mit seinen lieblingsplattengegen den rest der welt verbarrikadiert. Glücklicherweise gibt es liebe freunde und geschwister die die fluten vorfiltern und mir empfehlungen aussprechen. ohne das wäre ich schon längst im schrott ersoffen.

Comments

  1. Revolverhelden sind scheiße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.