mille

ich finde es furchtbar wenn ich bei fernsehproduktionen die falsche verwendung des wortes „mille“ höre.

besonders oft wird dieser sprachvergewaltigende fehler bei „CSI“ gemacht (egal ob miami, new york oder disneyworld). Ich weiß nicht wer diese sendungen übersetzt, aber wenn ein bankräuber eine tasche voller tausender aus dem auto schmeißt, die CSI menschen diese finden und dann gesagt wird „das sind gut und gerne 2 mille“, platzt mir der kragen.

hier nochmal zum mitschreiben für alle sprachnazis:

„mille“ = tausend

nicht millionen. das ist latein. das heißt auch tatsächlich „tausend“!

furchtbar. wovon man heute alles herzinfarkt bekommt.

ist plastik eigentlich besser genießbar wenn man es vor dem verspeisen erhitzt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.