Das hat man davon wenn man seine Sachen verleiht.

Ich öffnete gestern die Tasche meiner geliebten Digicam, als mir ein minzig-schokoladiger Geruch entgegenschlug, garnichtmal so übel, in richtung „After Eight“ gehend. Doch in Verbindung mit meiner Digicam ist dieser angenehme Geruch doch durchaus besorgnisserregend. Ein tiefers Forschen im innern der Tasche förderte ein, wohl mal kunstvoll gestaltetetes, Schokoladenbrei-täfelchen hervor, das sich allerdings, aufgrund der nähe zur Heizung, bereits zu 70% mit dem Zellgewebe meiner Tasche verbunden hatte. Ich erkannte teile des Musters, denn eben jene tafeln waren mit der kamera fotografiert worden, UND DAS NICHT VON MIR. Nein ich hatte die cam verliehen.

tz.tz.tz. das hat man davon. Also war tasche-ausi-wasche angesagt.
und Riechen tuts immernoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.