Der Devox hört auf – Widerliche Sache JMStV

Deutschland outet sich wieder mal als Land der Technikversager. Dazu lese man dies (und bitte tut dies auch):

http://www.vzlog.de/2010/11/in-eigener-sache-wir-schliesen-am-31-dezember-2010/

Ich äußere mich mal nicht zur gnadenlosen Hirnverbranntheit unserer Politik in dieser Sache. Ich bin z.z. einfach am überlegen wie ich für meinen kleinen Blog die Alterseinstufung vornehme. Das einfachste wird aber sein devox.de gänzlich zu schließen, alle Daten ins Ausland zu transferieren und von dort aus unter anderer Domain weiter zu machen. Da ich allerdings nicht mal in der Lage bin von Myblog zu WordPress zu switchen wird es realistisch gesehen zum 1.1.2011 hier nix mehr zu gucken geben. Auch wenn ich hier einen sehr kleinen Blog betreibe, mit gerade mal 300 Abrufen (inkl. RSS) täglich, habe ich keine Lust wegen dem verderben von kleinen, gänzlich hilflosen Kinderseelen strafen fürchten zu müssen.

Schade? Natürlich! In diesem Blog stecken 7 Jahre meines Lebens. Und um ehrlich zu sein habe ich nie besser geschrieben als zur Zeit, und die Entwicklung hört nicht auf. Auch wenn es weniger ist als früher, so hat sich die Qualität doch sehr verbessert, ohne mich zu sehr loben zu wollen.

Doch sind wir es inzwischen nicht gewohnt das der Staat sich in unser leben einmischt? das er uns anweist wie wir zu leben haben, anstatt uns freie entfaltung zu ermöglichen, unser aller zusammenleben zu organisieren?

Jegliches Wort darüber, wie unfrei die Zustände sind ist verschwendet. Es hilft nichts. Das sage ich so wie es ist: Demokratie heißt sich nach den dummen zu richten. Das tue ich und lege zum 1.1.2011 meine Tätigkeit hier nieder.

Bis dann.
Der Herr Devox

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.